ANGEBOTE

Nachfolgend findest Du Angebote, die auf die Bedürfnisse Hochsensibler abgestimmt sind und Dir die Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen Hochsensiblen geben. 

Für eine persönlichen Beratung für Dich, Euch als Paar oder zu Erziehungsfragen Eurer hochsensiblen Kinder bitte ich Dich, auf meine Website beratungspraxis.ch zu gehen.

ABENDVERANSTALTUNGEN

children hands in colors. Summer photo.

Wie wirkt sich die Hochsensibilität eines oder beider Partner auf die Sexualität aus? Wie können die in der Hochsensibilität enthaltene Sinnlichkeit und Leidenschaft genutzt und wie kann der Ablenkbarkeit und dem Kontrollbedürfnis zugunsten einer lebendigen, erfüllenden Sexualität begegnet werden? Wie kann diese auch mit Kindern aufrecht erhalten werden? Und wie schaffen wir Vertrautheit ohne langweilige Routine?

Die meisten Hochsensiblen sind sehr empathisch und harmoniebedürftig. Daher fällt es uns oftmals schwer, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und durchzusetzen. Bei zu langem Bedürfnisaufschub kann es aber dann auch passieren, dass wir plötzlich explodieren. Wir beleuchten die Emotionen im zwischenmenschlichen Miteinander und wie wir uns auf sensible Weise abgrenzen und einander sogar näher kommen können.

Hochsensibilität ist eine Traumafolge - das wollen wir nicht gern sehen, aber in dieser Abendveranstaltung schauen wir dieser Tatsache ins Gesicht. Ohne Schuldzuweisungen an frühere Generationen, sondern mit viel Verständnis für diese und uns, begegnen wir unseren verletzten Kindanteilen und lernen, wie diese geheilt werden können, um das ganze hochsensible Potential in seiner Fülle auszuschöpfen.

In einer kleinen Gruppe erhältst Du Ernährungshinweise für den hochsensiblen Körper unter Erläuterung der Zusammenhänge von Überreizung und Stress auf den Darm (Bauchhirn, Darm-Blutschranke) und die Nebennieren (Hormonausschüttung).

Widerspricht Hochsensibilität dem archaischen Bild von Männlichkeit? Wie können wir ein neues Bild von männlicher Stärke schaffen, das mit Sensibilität und Sensitivität einhergeht? Nach ein paar impulsgebenden Thesen gibt der Abend in erster Linie Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung.

An diesem Abend geht es um Fragen wie: Woran erkenne ich, ob mein Kind hochsensibel ist? Wie kann ich es verstehen und begleiten, so dass die negativen Begleiterscheinungen wie Impulsivität, Ängstlichkeit, Kopf-/Bauchschmerzen etc. abnehmen und es sein hochsensibles Potential bestmöglich auszuschöpfen lernt? 

In angenehmer Atmosphäre lernst Du die verschiedenen natürlichen Inhaltsstoffe kennen und stellst nach Deinen individuellen Bedürfnissen 4 Lippenpomaden, eine Nachtcreme und ein Gesichtstonic her.

In gemütlicher Atmosphäre lassen wir gemeinsam das Jahr mit Kerzen, Plätzchen und angeregten Gesprächen ausklingen: ein besinnliches Zusammensein, Kennenlernen und Wiedersehen.

GRUPPENSEMINARE

Hochsensible Kinder haben oftmals intensivere Gefühle und ein stärkeres Bedürfnis nach partizipativer Erziehung, was einander manchmal auszuschliessen scheint, denn ein täubelndes Kind kann seine Bedürfnisse und Wünsche nicht klar äussern, was das Aushandeln von Bedürfnissen auf Augenhöhe erschwert.

Das Seminar beschäftigt sich mit solchen und anderen herausfordernden Erziehungssituationen und zeigt anhand der Beispiele der Teilnehmenden wie diese verständnis- und liebevoll gelöst werden können.

Veränderungen passieren nicht nur durch neue Ziele und Visionen: den Blick nach vorn; sondern ebenso durch den Blick zurück. Einfühlsam begleitet werfen wir in diesem Seminar einen Blick auf die eigene Biographie und das eigene Gewordensein unter speziellem Fokus auf die (Nicht-) Erfüllung hochsensibler Bedürfnisse und der besonderen Verletzlichkeit Hochsensibler.

© 2021 Sophie Nebeling